zoom in

zoom out

Prozessrelevante Daten übersichtlich an einer Stelle

Individuelle Referenzwerte, visuell und intuitiv interpretierbar

Globale Hirnvolumetrie aller Gewebeklassen und Läsionen

Infratentorielle Volumetrie zur Abklärung von Ataxien und anderer Bewegungsstörungen

Eine zuverlässige Segmentierung der Hirnstamm- und Kleinhirnstrukturen erlaubt die differenzierte Abklärung unterschiedlichster Kleinhirnerkrankungen (von der alkoholbedingten Kleinhirnatrophie bis zu den seltenen, hereditären Ataxien) und erschließt das komplexe Feld der Bewegungsstörungen, darunter die atypischen Parkinsonsyndrome, zur Komplettierung Ihrer Diagnostik.

(Nicht nur atypische Parkinsonsyndrome zeigen eine Mittelhirnatrophie, pathognomonisch für die PSP (Progressive supranukleäre Blickparese), auch die Frontotemporale Demenz zeigt mitunter eine Verminderung des Mittelhirnvolumens).